2007-05-09 12h09 News - zentrale Flugüberwachung

Nach einer Information der Bundeswehr wurde die zentrale Flugüberwachung vollkommen neu organisiert und erfolgt jetzt per Sammlung von Daten in einem neu geschaffenen Rechenzentrum mit über 30 Servern und über 20 Tera-Byte Speicherplatz. Damit lassen sich sämtliche Flugbewegungen von Militärflugzeugen über Monate zurückverfolgen. Das System dient zum einen der Bundeswehr zur Auswertung, zum anderen als Dokumentation bei der Überprüfung von Beschwerden durch Bürger auf Verstoß der Piloten gegen die vorgeschriebenen Regeln. Ein entsprechendes PDF-Dokument kann im Bereich “Download-Angebote” heruntergeladen werden.