2011-01-21 06h59 News - Sägefische mit Nebengeräusch

Kulturhaus "Treffpunkt Europas" Versuch und Irrtum im gastro-kulturellen Alltag

Obwohl nach der Änderung des gastronomischen Konzeptes im Sommer des vergangenen Jahres erfreulicher Weise eine positive Besucherresonanz im Kulturhaus „Treffpunkt Europas“ zu verzeichnen ist, hat die letzte Veranstaltung mit den „Sägefischen“ gezeigt, dass es bei der Abstimmung der gastronomischen Versorgung auf die Spezifik der Einzelveranstaltungen Reserven gibt.

Auf der ursprünglich aus einer Foyer- Aufführung mit 80-100 Besuchern entwickelten Veranstaltung bei den aktuell anwesenden 400 Besuchern mit einer Restaurant-Bestuhlung den verständlichen Wunsch nach einer vollwertigen gastronomischen Versorgung zu wecken, war gut gemeint aber schon im Ansatz nur die zweitbeste Lösung und hätte den „Hauptakt“ zur „Nebensache“ reduziert.

Damit die Besucher von Veranstaltungen, bei denen es auch auf die leisen Töne ankommt sich zukünftig ungestört auf das Geschehen auf der Bühne oder davor konzentrieren können, werden folgende derartige Veranstaltungen mit großen Besucherzahlen grundsätzlich in Konzertbestuhlung möbliert, wobei sich der gastronomische Teil lediglich auf eine Pausenversorgung beschränken wird, um nicht in Konkurrenz zur eigentlichen Aufführung zu treten.

Die zahlreich eingegangenen Hinweise und berechtigten Kritiken zeigen, dass unser Haus seinen Gästen am Herzen liegt. Dafür vielen Dank.

Da uns unsere Besucher ebenfalls am Herzen liegen, sind wir bemüht, Ihre Hinweise zu beherzigen. Bleiben Sie uns auch zukünftig kritische und gewogene Besucher des „Treffpunktes Europas“.

Die Pressestelle der Stadt Grimmen