2012-06-18 05h12 News - 725 Jahre Grimmen - Straßensperrungen

725 Jahre Stadt Grimmen

Allgmeinverfügung zur Lärmbelastung

Verkehrshinweise zum Stadtjubiläum

Auf Grund der zu erwartenden hohen Anzahl von Besuchern an den verschiedenen Veranstaltungsorten ist es besonders wichtig, dass die ständige Befahrbarkeit der nicht gesperrten Straßen- und Straßenabschnitte sichergestellt wird, um ggf. Einsatz- und Rettungsfahrzeugen eine ungehinderte Durchfahrt zu ermöglichen. Neben einem Appell an alle Fahrzeugführer, die erforderlichen Beschilderungen, insbesondere Einfahr- und Parkverbote (einschließlich der Besonderheiten der Altstadt - „enge Stelle-Regelung“ und verkehrsberuhigter Bereich - konsequent einzuhalten, werden auch alle Einwohner gebeten, ihre Fahrzeuge - soweit möglich - aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen. Sofern im Rahmen der laufenden Kontrollen derartige Gefährdungssituationen festgestellt werden, müssen widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig entfernt werden.

Für ggf. gewünschte Informationen steht der Bereich der Ordnungsverwaltung unter nachfolgenden Rufnummern gern zur Verfügung: 038326/ 47273 Frau Woytke 038326/ 47253 Frau Arnhold 038326/ 47243 Herr Niedermeyer

Verkehrseinschränkungen 725 Jahrfeier Stadt Grimmen

Riesenrad/Schausteller am Bahnhof
Bahnhofstraße Höhe Eingang Bahnhofsgebäude, Johannes-R.Becher-Straße bis Einmündung Geschwister-Scholl-Straße einschließlich Parkplatz am Bahnhof
Zum Aufbau und Abbau des Riesenrades und der Schausteller- und Fahrgeschäfte wird der genannte Bereich ab Dienstag, 26. Juni, bis Dienstag, 3. Juli, voll gesperrt. Die Zufahrt zum Kursana Domizil erfolgt über die Wilhelmstraße. Als Ausweichparkplatz steht die Buswendeschleife vor der Regionalschule „Robert Koch“ in der Straße der Befreiung zur Verfügung.
Hauptbühne am Kulturhaus „Treffpunkt Europas“
Zum Auf-und Abbau der Hauptbühne sowie der Ver- und Entsorgungseinrichtungen werden folgende Straßenabschnitte von Donnerstag, 28. Juni, bis Dienstag, 3. Juli, voll gesperrt:
Johannes-R.-Becher-Straße ab Dr.-Kurt-Fischer-Straße bis zur Einfahrt Vereinshaus(ehemalige Weinert-Schule)sowie die Heinrich-Heine-Straße ab Kreuzung Otto-Krahmann-Straße/Fritz-Reuter-Straße bis zur Kreuzung Dr.-Kurt-Fischer-Straße/Lindenstraße.
Die Sperrung erfolgt analog zum Maibaumfest. Die Zufahrt zum Netto-Markt und zum Bereich Lindenstraße/Carl-Coppius-Straße erfolgt ausschließlich über die Dr.-Kurt-Fischer-Straße über den Stadtteil Südwest.
Schausteller-, Händlermeile Straße der Solidarität/am Stadtpark
Straße der Solidarität im Bereich ab Einmündung Lindenstraße bis zur Trebel-Straßenbrücke
Der Auf- und Abbau der Stände erfordert eine Vollsperrung von Freitag, 29.Juni, bis Dienstag, 3. Juli. Die Zufahrt zum Netto-Markt und zur Carl-Coppius-Straße erfolgt ausschließlich über die Dr.-Kurt-Fischer-Straße über den Stadtteil Südwest.
Schausteller-, Händlermeile, Zunftstraße, Straße der Solidarität/Bahnhofstraße/Südpromenade
Der Straßenabschnitt Straße der Solidarität ab Kreuzung Friedrichstraße bis Kreuzung Bahnhofstraße, Bahnhofstraße weiterführend bis zum Mühlentor sowie die gesamte Südpromenade wird in der Zeit von Freitag, 29.Juni, bis Dienstag, 3. Juli, voll gesperrt.
Die Zufahrt zur Gutenbergstraße ist während der Sperrung nur über den Birkenweg möglich. Da Neuberlin eine wichtige Trasse für Einsatz- und Rettungsfahrzeuge darstellt, sind die Parkregelungen, einschließlich „enge Stelle“, unbedingt einzuhalten.
Fahrzeughalter aus der Südpromenade, die während der Sperrung absolut nicht auf Ihr Fahrzeug verzichten, dürfen während der Sperrung den Parkplatz beim ehemaligen Grimmener-Hof nutzen.
Bühne Markt und Mühlenstraße
Zum Auf- und Abbau der Bühne am Markt und der Aufführung der verschiedenen Programme sind der Markt und die Mühlenstraße bis zur Einmündung Schulstraße am Sonnabend, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli, ebenfalls voll gesperrt. Die Sperrung erfolgt analog zum Freitagsmarkt. Da die ständige Befahrbarkeit aller anderen Straßen innerhalb der Altstadt für Einsatz- und Rettungsfahrzeugen abgesichert sein muss, sind auch hier die Parkregelungen, einschließlich „enge Stelle“, unbedingt einzuhalten.
Darüber hinaus werden alle Anwohner gebeten, alle Fahrzeuge, die an diesem Wochenende nicht unbedingt benötigt werden, aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen. Hierfür stehen insbesondere die eingerichteten Parkflächen im Gewerbegebiet bzw. an der südlichen Randstraße zu Verfügung. Der Fahrplan des kostenlosen Shuttle-Verkehrs wird gesondert veröffentlicht.
Festumzug
Während des Festumzuges von 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr wird die gesamte Stadt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Während dieser Zeit werden auch die Zufahrten zur Stadt über die Bundesstraße 194 und die Landesstraße 19 durch die Polizei gesperrt und lediglich für Einsatz- und Rettungsfahrzeuge freigegeben.
Zur Vor- und Nachbereitung wird die gesamte Altstadt am Sonnabend, 30. Juni, von 06:00 Uhr bis 13:00 Uhr für den Verkehr vollständig gesperrt.
Darüber hinaus werden ebenfalls von 06:00 Uhr bis 13:00 Uhr zur Aufstellung der Teilnehmer am Umzug folgende Straßen bzw. Straßenabschnitte voll gesperrt:
Parkplatz Stralsunder Straße, Nordpromenade, Kaschower Damm, Parkstreifen Greifswalder Straße
Überörtliche Verkehrsführung
Auf Grund fehlender Parkmöglichkeiten innerhalb der Stadt wird der überörtliche Verkehr zu den zusätzlich eingerichteten Plätzen geführt. Über Hinweiszeichen werden die Besucher über die Bundesstraße 194 aus Richtung Stralsund bzw. die Landesstraße 30 aus Richtung Bartmannshagen zum Parkplatz auf dem Veranstaltungszentrum an der Südlichen Randstraße geleitet. Die Besucher über die Bundesstraße 194 aus Richtung Demmin bzw. Autobahn werden über Hinweisschilder zum Parkplatz im Gewerbegebiet Zum Rauhen Berg geführt.
Der Besucherverkehr über die Landesstraße 19 aus Richtung Rostock wird über Hinweiszeichen zum Parkplatz am Gymnasium geleitet.
Auf den eingerichteten Parkplätzen werden Ordner eingesetzt. Über einen kostenlosen Shuttle-Verkehr wird ein bequemer Weitertransport in die Stadt sichergestellt.