2013-04-25 12h26 News - Kunstausstellung in Staffanstorp

Kunsthalle in Staffanstorp Gisela Krüger "Bohrarbeiter"

Kunstausstellung in Staffanstorp

Die Gemeinde Staffanstorp lädt Künstler aus den Partnerkommunen in Deutschland, Irland, Estland und Polen zu einer großen Kunstausstellung ein. Das ist ein Ergebnis der jüngsten Städtepartnerschaftsgespräche. In den zurückliegenden Jahren wurde viel darüber diskutiert, wie ein lebendiger Kulturaustausch aussehen könnte.

Ein Wunsch war die Gestaltung einer gemeinsamen Kunstausstellung, bei der viele Menschen und Organisationen der Partnerstädte mitwirken. Auf der Grundlage dieser Gespräche hat die Gemeinde Staffanstorp jetzt beschlossen, eine länderübergreifende Ausstellung zu initiieren. Die soll vom 4. August bis zum 29. August in der Kunsthalle „Art Gallery“ von Staffanstorp stattfinden. Nach Vorstellung der schwedischen Gastgeber kann sich jede Partnerstadt mit bis zu drei Künstlern beteiligen.

Auf einer Fläche von 185 Quadratmetern können Maler, Bildhauer, Grafiker oder Installationskünstler ihre künstlerischen Werke ausstellen. Für den 4.August ist eine Vernissage mit allen beteiligten Künstlern geplant.

Aus organisatorischen Gründen muss die Anmeldung bis spätestens 20. Mai erfolgen. Die Zahl der Ausstellungsstücke pro Künstler ist begrenzt. Für die Zeit der Kunstausstellung bietet die Gemeinde Staffanstorp Unterkünfte an. Nähere Details, sowie Informationen zur Ausstellung oder den Buchungsmodalitäten erfahren Interessenten von Mats Schöld, der in Staffanstorp die Abteilung Kultur, Freizeit & Sport leitet Email.

Interessenten können sich aber auch gerne an Ingo Belka per Email oder Telefon 038326 47228 wenden, der in der Grimmener Stadtverwaltung für die Städtepartnerschaften zuständig ist.

Staffanstorp liegt in der südlichen Region von Schweden zwischen den Städten Lund und Malmö. Beide Metropolen sind mit dem Auto in nur 15 Minuten Fahrzeit zu erreichen. Mit dem über 20 000 Einwohner zählenden Staffanstorp gibt es seit 2007 eine Städtepartnerschaft.