2013-06-25 05h21 News - weiterhin Wahlhelfer gesucht

Stimmzettel

„ Wahlhelfer für die Bundestagswahl gesucht“

Für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag, am 22. September 2013, haben sich bereits zahlreiche Wahlhelfer in der Grimmener Stadtverwaltung gemeldet.

Nach Auskunft von Gemeindewahlleiter Ingo Belka, fehle jetzt nur noch in 6 Wahlbezirken jeweils 1 Wahlhelfer. Etwas schwieriger gestalte sich die Suche nach Wahlhelfern allerdings im Ortsteil Stoltenhagen. Dort hätten sich bislang keine Freiwilligen gefunden, die bei der Wahlabsicherung helfen. Der Gemeindewahlleiter hofft, „dass sich von 488 Wahlberechtigten in den kommenden Tagen 4 Helfer für den 22.September finden werden“.

In Grimmen und Umgebung kann die Stimmenabgabe zur Bundestagswahl in 11 Urnenwahlbezirken und einem Briefwahlbezirk erfolgen. Aktuell gibt es in der Kommune 8.770 Wahlberechtigte.

Der Gemeindewahlleiter ist für die ordnungsgemäße Wahl in Grimmen sowie den Ortsteilen Stoltenhagen, Vietlipp, Hohenwieden, Grellenberg, Jessin, Appelshof, Klein Lehmhagen, Groß Lehmhagen, Hohenwarth und Heidebrink zuständig. In 5 Wahlbezirken ist die Liste der Wahlhelfer erfreulicherweise komplett. Bei der Bundestagswahl 2009 haben von 9.165 Wahlberechtigten 5.306 ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 57,89 Prozent. Nähere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt Grimmen, unter [Home:/ www.grimmen.de]

Interessenten können sich ab sofort in der Stadtverwaltung Grimmen unter der Rufnummer 038326/47228 oder per e-mail: ingo_belka@grimmen.de melden.