2013-06-27 Events - Ausstellung

 Emausaurus ernsti HAUBOLD 1990, von Cornelia Haubold 1989

Ein Dinosaurier in Grimmen

Was
Sonderausstellung des Institutes für Geographie und Geologie der Universität Greifswald

Die Dinosaurier (altgriechisch: im Wesentlichen schreckliche Echse) waren die Gruppe von Wirbeltieren, die während des Erdmittelalters vor etwa 235 Millionen Jahren bis vor 65 Millionen Jahren die festländischen Lebensräume dominierten.

Die Ausstellung im Museum “Im Mühlentor” Grimmen bietet einen Überblick zur Vielfalt der Lebensformen aus dem Unteren Jura von Grimmen, mit Ammoniten, Muscheln, Insektenresten, verschiedenen Wirbeltieren, z.B. Fischen oder Meeresreptilien u.a.

Im Mittelpunkt steht der Dinosaurier Emausaurus ernsti. Präsentiert werden Abgüsse von seinen Knochen, Unterlagen zur Forschungsgeschichte sowie das von der Künstlerin Cornelia Haubold in Öl festgehaltene Originalporträt des Tieres. Der wohl prominenteste Fund von Grimmen wurde 1963 durch den damaligen Diplomanden Werner Ernst gefunden und geborgen.

Prof. Dr. H. Haubold benannte den Dino EMAUsaurus ernsti nach seiner Heimstatt, die Ernst-Moritz-Arndt-Universität (EMAU) Greifswald. Weiterhin ehrt der Name dieser Species auch den Entdecker Dr. Werner Ernst. Die Aufbewahrung der Saurierknochen erfolgt in der Paläontologischen Sammlung des Institutes für Geographie und Geologie.

Der Fund aus Mecklenburg-Vorpommern ist in mehrerer Hinsicht ein Glücksfall für die Wissenschaft. Weltweit handelt es sich so bis heute um das einzige Exemplar seiner Art.

Darüber und über die Hintergründe, Probleme und das damit zusammenhängende Zukunftspotential für die Forschung zur Lebewelt aus den Tonen von Grimmen werden Dr. Stefan Meng und Sebastian Stumpf aus Greifswald im Anschluss an die Ausstellungseröffnung informieren.
Wann
von Donnerstag, 27.Juni 2013, bis Montag, 30.September 2013
Eröffnung: Donnerstag, 27. Juni 2013, 17:00
Vortrag: Donnerstag, 27. Juni 2013, 18:00
Wo
Museum “Im Mühlentor” Grimmen
Vortrag im Rathaussaal
Wieviel
Eröffnungsveranstaltung frei
sonst die üblichen Eintrittspreise
Wer
Frau Dr. Fukarek, Tel.: (038326) 47265 oder 2261
Link
Wikipedia Emausaurus
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald - Emausaurus