2013-12-16 14h52 News - Drache bewacht Wasserturm

Der Drache wird am Wasserturm platziert. Foto: Th. Erdmann

Drache „bewacht“ Wasserturm

Grimmen ist um eine Attraktion reicher.

Seit heute „bewacht“ ein riesiger Drache den Wasserturm der Stadt.

Gut 4 Wochen hat der Stralsunder Holzbildhauer Raik Vicent an der knapp 12 Tonnen schweren Skulptur gearbeitet. „Der gut 10 Meter lange Baumstamm war ganz schön widerspenstig“, blickt der Künstler zurück. „Die Pappel hat lange Fasern und die sind mit der Motorkettensäge nicht einfach zu bearbeiten“.

Einen schwierigen Job hatte auch die Grimmener Firma Krandienst Lange. Die Profis für schwere Lasten haben das hölzerne Fabelwesen an den Haken genommen, sicher durch das Stadttor bugsiert und millimetergenau auf einem eigens für den Drachen hergerichteten Platz vor dem Wasserturm abgesetzt.

Nach Auskunft von Bürgermeister Benno Rüster ist das der Anfang eines größeren Projektes. „Wenn die Haushaltslage es hergibt, soll im kommenden Jahr ein Märchenwanderweg die Attraktivität der Stadt weiter erhöhen und Besucher nach Grimmen locken“, so das Stadtoberhaupt. Geplant sei ein Workshop mit 15 Künstlern aus dem In- und Ausland, die dann 15 Märchenfiguren gestalten.

In den kommenden Tagen werden jetzt noch die gut 300 Kilogramm schweren Füße am Drachen fixiert und der Platz hergerichtet. Der Bürgermeister kann sich gut vorstellen, dass Kinder dort zukünftig spielen und Erwachsene ein schönes Fleckchen zum Verweilen finden.

An der Skulptur selbst hat Raik Vicent noch etwa 1 Woche zu tun. „Jetzt kommen die Feinarbeiten mit Kettensäge und Trennschleifer. Den Schwanz werde ich auch noch mal überarbeiten“, so ein sichtlich zufriedener Künstler.