2015-10-21 Events - Ausstellung

Stillleben Anke Rössing ter Vehn

Von Bayern nach Vorpommern

Anke Rössing ter Vehn - schwarz-weiß und Farbe

Was
Anke Rössing ter Vehn
geboren im April 1939 in München
1945 Ballettstudium, Staatsoper München
1955 Schauspielstudium am Falckenberg-Seminar, Kammerspiele München
1959 Engagement als Schauspielerin in Landshut
1961 Praktikum zum Ingenieur für Garten- und Landschaftgestaltung
1965 Studium mit Staatsexamen zum Ing.grad.
1968 Studium HBK Kassel bei Prof. G. Grzimek
1970 Gartenarchitektin
1978 Beginn der Malerei in Willingshausen (älteste deutsche Malerkolonie)
1980 Lehrtätigkeit in Willingshausen
1982 Studium der Malerei an der Kunstakademie Kassel u.a. bei Manfred Bluth
seit 1987 freischaffende Malerin
2013 Umzug nach Grimmen
Themen
Landschaft, Menschen, Tiere, Stillleben
Ausstellungen
Bad Nauheim, Bad Emstal, Bad Wildungen, Bad Soden/Taunus, Burg Hanstein, Dortmund, Frankfurt, Gudensberg, Hannover, Hemfurt/Edersee, Hamburg, Kassel, Korbach, München Marburg, Rauris (Österreich), Wiesbaden, Wiegboldsbur(Ostfriesland), Wetzlar, Witzenhausen, Berlin, Bad Camberg, Fritzlar, Bad Hersfeld, Gilserberg, Neukirchen, Schwalmstadt, Spangenberg,Willingshausen, Altmorschen/Kloster Haydau, Eschborn/Taunus
Wann
Mittwoch, 21. Oktober 2015, bis Montag, 31. Januar 2016, verlängert bis Donnerstag, 25. Februar 2016
Wo
Heimatmuseum Grimmen
Wieviel
die üblichen Eintrittspreise
Wer
Frau Dr. Fukarek, Tel.: (038326) 47-265 oder 2261