2016-12-25 Events - Weihnachtsessen für Einsame

Weihnachtsessen für Einsame, Foto:privat

4. Weihnachtsessen für Einsame in Grimmen

Zum mittlerweile 4. Mal findet in diesem Jahr am 25. Dezember das “Weihnachtsessen für Einsame” in Grimmen statt. Eine Initiative von Bürgermeister Benno Rüster, Inge Krohn, Leiterin der Begegnungsstätte “Gemeinsam statt einsam” und der Vorsitzenden des Seniorenbeirates der Stadt Erika Böhle. Gemeinsam mit zahlreichen Helfern und Sponsoren organisieren die Drei ein gemeinsames Essen für alleinstehende Senioren am 1. Weihnachtsfeiertag. Angesprochen sollten sich aber auch Ehepaare fühlen, die aus gesundheitlichen Gründen einen Festtagsbraten nicht mehr bewältigen können. “In Grimmen soll sich niemand einsam fühlen”, so Bürgermeister Benno Rüster.

Aus diesem Grund gibt’s im Kulturhaus “Treffpunkt Europas” das Weihnachtsessen für Einsame. 55 Gäste haben sich bereits angemeldet. Auf den Tisch kommt Gänsebrust mit Kartoffeln und Rotkohl sowie ein leckeres Dessert. Dazu natürlich Getränke und am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Das alles mit kultureller Umrahmung und kostenlos. Wer möchte, kann natürlich einen Obolus entrichten, der dann fürs nächste Jahr Verwendung findet.

Möglich wird diese - inzwischen kann man wohl sagen traditionelle - Veranstaltung durch das ehrenamtliche Engagement vieler Helfer im Vorfeld und am 1. Weihnachtsfeiertag sowie durch Spenden etlicher Sponsoren. So werden die Getränke beispielsweise von Festzeltwirt Thomas Holtz & Sohn gesponsert oder der Kuchen von der Stadtbäckerei Kühl. Von Geldspenden werden die Gänsebrüste gekauft. Den Rotkohl kocht Benno Rüster mit Familie, das Dessert bereitet die Grimmener Familie Gleß zu.

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsmann?! Der schaut natürlich auch vorbei und hat für jeden ein kleines Geschenk dabei. Na dann kann Weihnachten ja kommen und niemand muss Angst haben, dass er zum Fest alleine ist!