2017-02-16 Anzeigen - Veranstaltungstechniker bzw Veranstaltungstechnikerin gesucht

Die Stadt Grimmen stellt zum 01.04.2017 für das Kulturhaus „Treffpunkt Europas“

eine/n Veranstaltungstechniker/in ein.

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit, mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden. Das Arbeitsverhältnis wird, mit anschließender Entfristungsmöglichkeit, zunächst für zwei Jahre befristet.

Das Kulturhaus „Treffpunkt Europas“ ist eine Einrichtung der Stadt Grimmen. Es bietet mit einem Saal für Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Personen, einer Bühne und weiteren Veranstaltungsräumen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Hier finden eigene Veranstaltungen der Stadt Grimmen statt, und die Räume werden für Konzerte, Lesungen, Messen, Vereins- und Schulfeste vermietet. Das Kulturhaus zählt jährlich durchschnittlich etwa 25.000 Besucher bei etwa 151 Veranstaltungen.

Dem/der Techniker/in des Kulturhauses „Treffpunkt Europas“ obliegt die verantwortliche technische Vorbereitung, Durchführung und Beaufsichtigung von eigenen Veranstaltungen des Kulturhauses und die technische Begleitung und Aufsicht bei Veranstaltungen von Mietern. Die Einrichtung, Überwachung und der Betrieb der Bühnen-, Szenen- und weiteren Veranstaltungstechnik (Licht, Ton, Spezialeffekte) sowie die Planung und Einrichtung der Veranstaltungsräume (z.B. Bestuhlung) sind Bestandteile dieser Aufgaben. Etwa ein Drittel der Arbeitsaufgaben besteht in Hausmeistertätigkeiten, wie Grünflächenpflege, Winterdienst sowie Überwachung und Instandhaltung der sonstigen Haustechnik.

Die Beschäftigung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für den Bereich der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber (TVöD-VKA). Entgelt wird abhängig von der Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 7 TVöD-VKA gezahlt.

Die/der Bewerber/in sollte mindestens einen Abschluss als Veranstaltungstechniker/in/ bzw. Fachkraft für Veranstaltungstechnik und drei Jahre Berufserfahrungen vorweisen können. Die Kenntnis der einschlägigen Brandschutz- und Unfallverhütungsvorschriften sowie der Bestimmungen der Versammlungsstätten-Verordnung M-V wird ebenso vorausgesetzt wie die nötige körperliche und psychische Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zur Nachtarbeit und zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 31.03.2017

per E-Mail an irene_schmiedel@grimmen.de

oder auf dem Postweg an die

Stadt Grimmen
Der Bürgermeister
Markt 1
18507 Grimmen.

Ihre Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet unter o.g. E-Mail-Adresse oder unter Telefon 03 83 26/47-2 29 Frau Irene Schmiedel.

Bitte keine Bewerbungsmappen, Hefter oder Folien verwenden, sondern die Unterlagen nur zusammenheften. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet.

Mit der Bewerbung ggf. anfallende Kosten werden von der Stadt Grimmen nicht erstattet.