2018-05-25 Events - Konzert

Streichinstrumente Hohenwiedener Konzert(chen)

Was
Zwiegestalten
Konzert mit Studierenden des Institutes für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der HMT Rostock:
Gesangsklasse Prof. Heidrun Warczak.
Petra Leupold, Klavier
Mit zehn Studierenden der Hochschule für Musik und Theater Rostock und der Dozentin Petra Leupold startet die Hohenwiedener Konzertreihe mit dem Thema ZWIEGESTALTEN in den Mai.
Der Titel „ZWIEGESTALTEN“ bezieht sich einerseits auf verschiedene Vertonungen eines Textes oder auf Lieder wie Schuberts „Der Tod und das Mädchen“, die in sich zwei unterschiedliche Charaktere aufweisen. Andererseits umfasst er Duette, in denen verschiedene lyrische Figuren wie z.B. Mutter und Tochter, zwei Schwestern u.a. zu Wort kommen und damit die „ZWIEGESTALTEN“ bilden. Da die Studierenden fast alle Musik als Lehramt belegen, ermöglicht ihnen dieses breit angelegte Studium im Konzert „zwiegestaltig“ aufzutreten und einerseits singend, andererseits aber auch mit ihrem Instrument zu musizieren. Gitarre, Trompete, Violine und Klavier werden zu Gehör kommen. Einzigartig dürfte sein, dass eine Geigerin die Arie „Nel cor piu non mi sento“ von Paisiello selbst singt und danach die äußerst schwierigen Variationen Paganinis zu dieser Arie auf der Geige spielt. Isabella Kubiak wird dies im Rahmen dieses Konzertes erstmalig tun. Ein an der HMT absolviertes Masterstudium Violine und ihr derzeitiges Studium der Musikgeschichte im Masterstudiengang mit dem Hauptfach Gesang ermöglichen ihr diese „ZWIEGESTALT“.
Als „ZWIEGESTALT“ kann man auch das Lehramtsstudium bezeichnen, denn die Studierenden belegen neben Musik an der HMT alle an der Universität ein zweites Fach. Singend profitieren sie dabei sehr, wenn es um Sprachen geht. So dürfen die Zuhörer z.B. ein gestochenes und geliebtes Französisch im Konzert erwarten.
Allen Singenden des Konzertes in Hohenwieden ist gemeinsam, dass sie Gesang als Haupt- oder Nebenfach bei Frau Prof. Heidrun Warczak studieren. Die meisten von ihnen befinden sich derzeit im zweiten Semester. Neben dem Ausbilden der eigenen Gesangsstimme wurden kammermusikalische Fähigkeiten geschult, die in den verschiedensten Duetten und Ensembles zu hören sein werden. Freuen Sie sich auf einen farbenreichen Abend!
Wann
Freitag, 25. Mai 2018, 19:30 Uhr
Das Theatercafè ist ab 18.30 Uhr geöffnet.
Bitte vergessen Sie nicht, sich vorab telefonisch einen Platz zu reservieren.
Wo
SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden
Wieviel
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten
Wer
SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden
Hohenwieden 17
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26/ 654 40
Telefax: 03 83 26/ 6544 32
Email