Satzung Fundhundegebuehren

Grimmener Ortsrecht Ortsrecht


Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Unterbringung von Fundhunden aus dem Stadtgebiet im Tierpark (Fundhundegebührensatzung)

Auf der Grundlage des § 5 Abs. 1 Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Kommunalverfassung - KV M-V) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Juni 2004 GVOBl. M-V 2004, S. 205 , in Verbindung mit § 1der Hundehalterverordnung (HundehVO M-V) vom 04. Juli 2000 (GVOBl. MV 2000, S. 295) hat die Stadtvertretung der Stadt Grimmen am 30. September 2010 folgende Fundhundegebührensatzung der Stadt Grimmen beschlossen.

§ 1 Gegenstand

  1. Die im Territorium der Stadt Grimmen aufgegriffenen Fundhunde sind durch die Stadt vorübergehend unterzubringen.
  2. Die Unterbringung der o. g. Hunde erfolgt bis zu drei Tagen in der Zwingeranlage im Tierpark der Stadt Grimmen. Danach werden die Hunde an ein Tierheim abgegeben und dort für mindestens 4 Wochen aufbewahrt.

§ 2 Höhe der Gebühren

Unterbringung im Zwinger des Tierparks, pro Tag 24,00 €

§ 3 Gebührenschuldner

Gebührenschuldner ist der Hundehalter.

§ 4 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

Grimmen, 04.10.2010
Rüster
Bürgermeister