Stunde der Gartenvögel 2011

Logo des NABU-Nordvorpommern

Jeder fünfte Gartenvogel ist ein „Spatz“

Die „Stunde der Gartenvögel“ 2011 ist beendet. Die eingegangenen Meldungen aus Nordvorpommern zusammengerechnet, hatten 146 Vogelfreunde in 110 Gärten und Parks mehr als 4.000 Vögel gezählt. Gemessen an den Vorjahren war die Beteiligung im Landkreis damit deutlich besser (47 bis 73 Gärten).


SpatzenBei der Anzahl der beobachteten Vögel „siegte“ der Haussperling, der mit 877 Individuen gut einem Fünftel aller gemeldeten Gartenvögel ausmacht, recht klar vor Amsel (433), Mehlschwalbe (313), Star (241), Kohlmeise (206), Rauchschwalbe (201), Elster (195), Grünfink (172) und Blaumeise (169).


Die Arten in Nordvorpommern mit deutlicher Zunahme der Meldungen im Vergleich zum Vorjahr sind Haussperling, Amsel, Mehlschwalbe, Star, Elster, Hausrotschwanz, Rotkehlchen, Mauersegler, Nebelkrähe und Kuckuck.


Auch der Gartenrotschwanz, Vogel des Jahres, zeigte sich in Gärten oder hielt sich in Parks oder Friedhöfen mit altem Baumbestand auf. Statistisch ausgedrückt konnte er in fast jedem zweiten Garten beobachtet werden, was sich mit den im Bundesvergleich überdurchschnittlich vielen Beobachtungen landesweit deckt (siehe Karte).
Weitere Ergebnisse unter: http://www.stunde-der-gartenvoegel.de

Verteilung der Population des Gartenrotschwanz in DeutschlandGartenrotschwanz

NABU Nordvorpommern / R. Schmidt