Wiki Stadt Grimmen • Wiki-Änderungsreport • Homepage • Impressum • Kontakt • Sitemap

Stadt Grimmen Wiki

Das Grimmener Rathaus

Die Rubriken


Neueste Nachrichten

2015-07-06 13h41 News - Weiterer Schritt bei Sanierung der Verwaltungsgebäude

Stadtwappen

Weiterer Teil der Verwaltungsgebäudesanierung abgeschlossen

Mit dem Abschuss der Sanierung des Hauses 2 der Grimmener Stadtverwaltung, ergeben sich einige organisatorische Veränderungen im Rathaus. So werden die Mitarbeiter, die vorübergehend im Markt 10 untergebracht waren, nun wieder die neu sanierten Räume im Haus 2 beziehen.

Aufgrund der Umzugsarbeiten finden daher am Dienstag, 07. Juli, letztmals Sprechzeiten in den Räumen im Markt 10 statt.

Vom Donnerstag, 09. Juli, bis zum Montag, 13. Juli, werden keine Sprechzeiten angeboten.

Die Kollegen sind ab Dienstag, 14. Juli, wieder zu den bekannten Sprechzeiten im Haus 2 zu erreichen. Vom Umzug betroffen sind die Bereiche:

  • Steuer- und Abgabenverwaltung
  • Geschäftsbuchhaltung
  • Vollstreckung
  • Zahlungsverkehr / Stadtkasse
  • Allgemeine Finanzwirtschaft 7 Controlling

Die bekannten Postfach- und Hausanschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen gelten unverändert weiter.

2015-06-20 News - Libellen am Gartenteich - Mitmachaktion

Hufeisen-Azurjungfer, Foto: NABU-NVP Libellen am Gartenteich? – Beobachter gesucht

Die schönen Libellen zählen zu den größten heimischen Insekten. Viele sind faszinierende Flugakrobaten. Jetzt im Sommer lassen sie sich wunderbar beobachten. So manche Art dringt auch an unsere Teiche in Gärten und Dörfern vor. Doch darüber weiß der NABU zu wenig und ruft im Rahmen eines Projekts aus Erträgen der Umweltlotterie BINGO! zur Mithilfe auf.

Worum geht‘s bei “Libellen am Gartenteich”?
Im Mittelpunkt stehen unsere auch an Dorf- und Gartenteichen lebenden Libellen. In welchen Ortschaften kommen Sie vor, welche Arten sind es? Paaren sie sich und legen Eier? In diesem Sommer sucht der NABU Naturfreunde, die am eigenen Gartenteich oder einem Dorfteich in der Nähe nach den verschiedenen Teichlibellen Ausschau halten und die Arten benennen oder dem NABU davon Digitalfotos zur genaueren Identifizierung zusenden. Auf Wunsch kommt der NABU-Mitarbeiter auch zu Besuch an den Gartenteich und gibt dort praktische Tipps zur Förderung der heimischen Libellen. Sie können dann Ihre Kenntnisse testen oder den neuen “Geländeschlüssel der Libellen in Norddeutschland” erhalten.

Mitmachen ist ganz einfach:
Sie melden dem NABU, welche Flugakrobaten Sie über Sommer an Ihrem Gartenteich oder am Dorfteich entdeckt haben. Möchten Sie die Teichlibellen genau identifizieren, erhalten Sie vom NABU Hilfe und Tipps zum Beobachten. Je genauer wir Bescheid wissen, desto besser kann das deutschlandweite Verbreitungsbild der Libellenarten auf der gemeinnützigen Meldeplattform NABU-Naturgucker.de gezeigt werden. So werden Sie zum Teilnehmer eines regionalen Tiererfassungsprojekts! Unser NABU-Partner in England, der dort jedes Jahr einen “Big Garden Birdwatch” organisiert, nennt das “Citizen Science” - also eine Forschung, bei der jeder mitmachen kann. Der NABU wünscht Ihnen schon jetzt viel Spaß dabei.

Und so können Sie Ihre Beobachtungen melden:

  1. unter NABU-Naturgucker.de können Sie uns Ihre Beobachtungen aus dem Libellensommer online melden und andere Meldungen einsehen,
  2. oder Sie senden eine E-Mail mit Name der Libellenart, Fundort und Datum, gern auch mit Belegfoto(s), an unsere NABU-Geschäftsstelle in Barth, E-Mail-Adresse (hier klicken): info@NABU-NVP.de. Wir melden uns dann zurück.
  3. Telefonisch unter der Nummer 0179-28 66 99 3 wird Ihre Meldung auch direkt entgegen genommen. Hier erhalten Sie weitere Auskunft.

Der NABU dankt allen, die mitmachen! Mit besserer Kenntnis über unsere heimischen Teichlibellen können wir ihre Lebensräume verbessern und für mehr Verständnis werben. Der Erfolg unserer Arbeit hängt daher immer von Menschen ab, Logo NABU-NVP die sich engagieren und der Natur helfen wollen.



NABU Nordvorpommern
R. Schmidt

2015-05-20 07h38 News - Museum öffnet zu Pfingsten

Museum "Im Mühlentor" Grimmen

Museum und Wasserturm - Öffnungszeiten zu Pfingsten

Das Museum “Im Mühlentor” in Grimmen öffnet für die Besucher zu Pfingsten wie folgt:

  • Sonntag und Montag 14:00 bis 17:00 Uhr;

und der Wasserturm steht zu Besuchen zu Pfingsten auch offen:

  • Sonntag und Montag 13:00 - 17:00 Uhr.




2015-05-08 06h07 News - Stock-Car-Rennen

Stock-Car-Rennen, Foto:Stock-Car-Legion

Stock-Car Saison beginnt

Am Wochenende beginnt in Grimmen die diesjährige Stock-Car Saison. Etwa 300 Fahrer werden dazu im Hexenkessel erwartet. Neben den legendären Trabbi–Rennen gibt es Start in den PS-offenen Klassen und zum Abschluss ein Wohnwagenvernichtungsrennen. „Am Sonnabend und Sonntag können die Besucher jeweils 100 Rennen verfolgen“, verspricht der Chef der 1.Grimmener Stock-Car-Legion, Benno Rüster.

Um den Fahrern optimale Rennbedingungen zu schaffen, wurden in den zurückliegenden Wochen etliche Tonnen Erde und Schotter auf dem Gelände verteilt. Damit wurden nicht nur Wälle aufgeschüttet, sondern auch Wege befestigt und die Rennbahn ausgeglichen. Zur After-Race-Party sind neben den Fahrern und Schraubern auch Fans und Motorsportfreunde herzlich eingeladen. Die Party beginnt am Sonnabend um 21.00 Uhr im Festzelt auf dem Stock-Car-Gelände.

2015-05-06 06h26 News - Weitere Spende für den Tierpark

Klaus Wohlfahrt und Christel Paffenholz nehmen die Spende von Michaela und Martin Jahns entgegen

Weitere Spende für Heimattierpark

Der Grimmener Heimattierpark hat heute eine weitere Geldspende erhalten. Das Baugeschäft Zinn & Jahns GmbH überreichte dem Förderverein des Tierparkes 900,- Euro. Das Geld war beim Empfang zum 25-jährigen Geschäftsjubiläum gesammelt worden. Nach Auskunft des Vorsitzenden des Fördervereins, werde auch diese Summe in den Umbau des Zigenhauses fließen. Der koste etwa 3000,- Euro, so Klaus Wohlfahrt. „Der Grimmener Tierpark ist ein Kleinod und bietet Kindern, Eltern und Großeltern gleichermaßen Entspannung“, sagte Michaela Jahns, die gemeinsam mit ihrem Mann Marthin seit 2004 das Baugeschäft leitet. Der Tierpark verdiene einfach mehr Aufmerksamkeit, so die Bauingenieurin während der Spendenübergabe.

Die Zinn & Jahns GmbH, aber auch die Werbeagentur REMA-media und der Internet An- und Verkauf H & S sowie die Tierparkmitarbeiter und der Förderverein hoffen nun, dass noch viele Geschäftsleute ihrem Beispiel folgen, denn 2015 ist das Jahr der Jubiläen. Viele Betriebe wurden 1990 gegründet und sind noch heute am hart umkämpften Markt tätig.

Am Rande der Spendenübergabe erklärte der Vorsitzende des Fördervereins noch, dass die 22 Mitglieder ständig auf der Suche nach Mitstreitern sind. „Der Förderverein hat viele ältere Mitglieder und die werden sich in absehbarer Zeit aus verständlichen Gründen aus der Vereinsarbeit zurückziehen“, so Klaus Wohlfahrt. In diesem Zusammenhang stellte er auch gleich noch ein neues Projekt vor: Der Tierpark sucht 10 Langzeitarbeitslose, die sich bereit erklären pro Woche zwei Stunden unentgeltlich im Tierpark zu arbeiten. Im Laufe eines Jahres sollen sie – gemeinsam mit dem Förderverein – einen Lehrpfad aufbauen und die Informationstafeln im Tierpark aktualisieren. „Finden wir Langzeitarbeitslose, die daran mitarbeiten, haben wir gute Chancen auf eine Projektförderung“, so Wohlfahrt.

Weiterblättern...