2021-07-13 16h46 News - Ordnung und Sauberkeit

illegale Müllentsorgung

Ordnung und Sauberkeit in der Stadt geht uns alle an!

Grimmen hat den Ruf eine kleine und saubere Stadt zu sein. Nur leider häufen sich in jüngster Zeit die Beschwerden über illegal abgestellten Müll. Der Ärger der Anwohner ist durchaus berechtigt, bestätigen auch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes, die regelmäßig in Grimmen unterwegs sind.

In der Tribseeser Straße beispielsweise häufen sich aktuell Müllberge vor den Altkleidercontainern. Und wenn man sich das Foto genau anschaut, ist unschwer zu erkennen, dass vor den Sammelbehältern auch Dinge liegen, die dort nichts zu suchen haben. Z.B. Matratzen!

Kurzum, die Stadt möchte noch einmal darauf hinweisen, dass wir alle für die Ordnung und Sicherheit in unserem Zuhause Verantwortung zeigen müssen. Also, in die Altkleidercontainer gehören wirklich nur Kleidersammlungen. Und zwar solche, die noch weiter verwertet werden können. Sind die Container voll, dann muss ich die nächste Entleerung abwarten. Was nützten Kleiderspenden die tage- oder wochenlang der Witterung ausgesetzt sind? Vom Anblick mal ganz zu schweigen.

In diesem Zusammenhang möchte die Stadt auch darüber informieren, dass in der Verwaltung aktuell eine neue Stadtordnung erarbeitet wir, die sich genau mit dieser Problematik auseinandersetzt. Wie Bürgermeister Marco Jahns sagt, gehe es darum wieder für mehr Ordnung und Sicherheit in Grimmen zu sorgen. Auch in bestimmten Teilen Südwests. „Wir alle haben Bürgerpflichten. Dazu zählen auch Sorgfaltspflichten und Anliegerpflichten. Kommen wir denen gewissenhaft nach, können wir unseren Bürgern und den Gästen eine vorzeigbare und lebenswerte Stadt bieten. Und darum geht es.“ Die neue Stadtordnung wird auch regeln, wie Verstöße – egal welcher Art – zukünftig geahndet werden.

Übrigens zu den Anliegerpflichten gehören auch Reinigungs- und Winterdienstpflichten. Also die Reinigung des öffentlichen Bereichs vor den Grundstücken.

Der Grundstückseigentümer muss diesen Bereich – auch wenn er nicht zum eigenen Grundstück gehört - von Schmutz, Unrat und Unkraut frei halten. Und er muss diese sogenannten Sicherungsflächen auf eigene Kosten in einem sicheren Zustand erhalten. Durch diese Anliegerpflichten sollen potentielle Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz anderer Personen verhütet werden. Verletzt der Anlieger seine Verpflichtungen schuldhaft, begeht er eine Ordnungswidrigkeit und haftet unter Umständen für dadurch eingetretene Schäden.

liebevolle Gestaltung Das diese Anliegerpflichten in Grimmen auch sehr liebevoll wahrgenommen werden, kann man in der Lindenstraße sehen. Jahr für Jahr werden hier auf dem Gehweg kleine Blumenbeete angelegt und mit viel Hingabe gepflegt. Ein Zeichen dafür, dass die Stadt Grimmen klein, fein und lebenswert ist. Das soll auch so bleiben.