Die Bundesfilmtage

Die Bundesfilmtage

Bild CineStar

Es war der 19.12.07. Früh morgens standen wir am Bahnhof und fuhren nach Stralsund zu den Bundesfilmtagen. Dort angekommen hatten wir noch einen kleinen Fußmarsch von ungefähr 2 Kilometern zum Kino. Hier schauten wir “Die drei??? Das Geheimnis der Geisterinsel”. In dem Film ging es darum, dass sich die drei ??? mal wieder in Lebensgefahr begeben hatten. Danach haben sie sich entschlossen, Urlaub zu machen. Da trifft es sich ausgezeichnet, dass die Jungs eine Einladung von Peters Vater, Al Shaw, erhalten, zu ihm nach Südafrika zu kommen, ans Kap der Guten Hoffnung – oder besser gesagt: auf die Geisterinsel vor der südafrikanischen Küste, wo er der reichen Erbin Miss Wilbur helfen soll, einen Vergnügungspark zu errichten. Dieses Angebot lassen sich „Die drei???“ nicht entgehen: Auf nach Südafrika! Am Flughafen von Kapstadt werden die Jungs von Peters Vater und dem Ranger Bill, einem vierschrötigen Raubein, willkommen geheißen. Am Hafen lernen sie auch Miss Wilbur und ihren Sicherheitschef Faraday kennen. Dieser soll ein besonderes Auge auf die Jungs haben. Wenn „Die drei???“ nach dieser Begrüßung geglaubt haben sollten, jetzt könne die Erholung beginnen, dann sehen sie sich getäuscht. Bei den Arbeiten auf der Geisterinsel ist ein Bauunternehmer von einem mysteriösen Tier angegriffen worden: dem sagenumwobenen Tokolosh. Könnte es sich hier um einen neuen Fall für „Die drei???“ handeln? Trotz der Reisestrapazen sind sie sofort dabei, der Geisterinsel einen Besuch abzustatten. Gamba warnt vor großer Gefahr: Sie täten gut daran, die Insel sofort wieder zu verlassen. Nachdem auch Miss Wilbur in der Furcht erregenden Höhle angegriffen wurde, wird nun Gamba verdächtigt und festgenommen. Bevor man ihn wegbringt, ruft er den Detektiven noch zu: „Findet Gnade!“ Chris, die Tochter Gambas, sucht in ihrer Verzweiflung die Detektive auf und bittet sie, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. „Die drei???“ akzeptieren – ein neuer Fall beginnt. Als der Film zu Ende war, sind wir wieder nach Hause gefahren.