Skilager

Skilager

Skifahren ist eine der aufregendsten Sportarten, die Lehrkräfte mit ihren Schülerinnen und Schülern ausüben können: Schnelle Abfahrten, Schnee, Natur und physische Fitness sind die Faktoren, die das Skifahren zu einer der beliebtesten Sportarten machen. Gut organisiert ist eine Ski-Klassenfahrt für die gesamte Klasse, ein schönes Erlebnis: Die gemeinsame Erfahrung kann den Zusammenhalt der Klassen stärken und die Schüler und Schülerinnen können selbst als Anfänger Erfolgserlebnisse haben und in geschützter Umgebung ihre physischen Grenzen ausprobieren.

Vier Uhr morgens. Die ganze Mannschaft sammelte sich im Greifswalder Bahnhof. Von dort aus fuhren wir mit dem Zug los. Bis wir in Berlin ankamen, wo wir dann für ca. 20 Minuten Zeit hatten um uns die Beine kurz zu vertreten. Weiter ging es dann nach Göttingen und von Göttingen aus nach Bayern. Wo wir unser Ziel dann bald erreichten, Miesbach. Eine kleine Stadt am Rande von Deutschland. Die Stadt schien von weiten Schneeweiß. Wir gingen eine Runde um dem See. Nach einen Marsch von 9km. Konnten wir unsere Zimmer anschauen und einräumen. Die Umgebung sah Traumhaft aus. Mahlzeiten wie Mittag und Abendbrot gab es im Restaurant. Frühstück speisten wir im unteren Teil vom Hotel. Nun direkt zum Skifahren. Strahlend blauer Himmel, beste Schneebedingungen – Skifahrerherz was will man mehr?

Jeden morgen um 9 Uhr, nach dem Frühstücksessen zogen wir unsere Skiklamotten an, und fuhren zur Piste. Als wir dort ankamen, machten wir uns startbereit um loszulegen. Wir teilten uns in mehreren Gruppen auf. Herr Griwahn und Frau Koch waren unserer Begleitpersonen. Bei denen wir das fahren lernten. Sowie wir am ersten Tag bei den beiden Skifahren lernten. Die geübten Skifahrer konnten direkt loslegen Als nun jeder seine eigene Strecke durchfahren durfte, war das ein Unglaubliches Gefühl.

Clint Gerber, 9b