Theaterbesuch Kl. 5 - 9

Der Schwarze Peter

Schwarzer Peter3-1 Schwarzer Peter4

Am Freitag, dem 6.2. 2009 besuchten alle 5.- 9. Klassen der Regionalen Schule „Robert Koch“ die Theatervorstellung Schwarzer Peter im Stadtkulturhaus „ Treffpunkt Europas“ Grimmen. Die Vorstellung begann um 9.30 Uhr. Die Darsteller waren Schüler der 9. Klassen, die ihre Arbeitsergebnisse der Projektwoche zum Thema „ Demokratie“ vorführen wollten. Gleichzeitig war es für die Schüler der letzte Schultag. Es ging in der Theatervorstellung um einen Jungen namens Peter. Er war ein normaler 14 bis 15 jähriger Junge. Peter wohnte zusammen mit seiner Mutter und seinem Bruder in Grimmen. Er ging wie jeden Abend ins Bett und seine Haut war weiß. Am nächsten Morgen als er aufwachte war er jedoch schwarz. Geschockt ging er in die Küche, seine Mutter war sehr besorgt und dachte,dass er Drogen genommen hatte. Sie ging mit ihm zum Arzt doch der konnte ihm auch nicht helfen. Dann ging Peter zur Schule. Dort aber wurde er gehänselt und verprügelt aber er wehrte sich. Peter war trotzdem sehr traurig. Dann ging er als Austauschschüler nach New Orleans. In New Orleans waren die Leute zum größten Teil schwarz, somit fiel er nicht mehr auf und hatte keine Probleme mehr. Peter ging ins Bett und als er wieder aufwachte war er weiß. Für Peter begann alles von vorn und er hatte die selben Probleme. Das besondere war das die Zuschauer entscheiden durften, was Peter als nächstes macht. Von Nele Rieck

Schwarzer Peter Schwarzer Peter1

Handlung: Peter war ein ganz normaler Junge und ging wie jeden Abend schlafen. Als er am nächsten Tag aufwachte war er auf einmal schwarz. Seine Mutter war sehr besorgt um ihn und das Publikum entschied, dass Peter zum Arzt gehen sollte. Als sie ankamen, wurde er sofort untersucht. Aber der Arzt konnte auch nicht weiterhelfen, also ging Peter in die Schule. Seine Mitschüler hänselten und ärgerten ihn. Als dann der Lehrer das Klassenzimmer für eine Weile verließ, wollten die Mitschüler ihn verprügeln. Peter wehrte sich natürlich. Dann war die Schule zu Ende und er ging nach Hause. Das Publikum entschied, dass Peter als Austauschschüler nach New Orleans gehen sollte. Als er am nächsten Tag in New Orleans aufwachte, war er wieder weiß und die Probleme begannen von vorne. Von Maria Rabisch