News

Nachrichten aus Grimmen!

2020-02-06 15h13 News - Senioren-Computerkurse 2020

Flyer Senioren-Computer-Kurs

Senioren sicher an den Computer und ins Netz

Nach 15 erfolgreichen Lehrgängen bietet der Seniorenbeirat der Stadt Grimmen auch in diesem Jahr wieder zwei, speziell für Senioren zugeschnittene Computerkurse an. Der erste Lehrgang beginnt am 03. März und umfasst 12 Lektionen a 2 Stunden. Bis Juni erhalten die Teilnehmer dann das Rüstzeug für den Umgang am Computer und das Surfen im weltweiten Datennetz.

Ziel ist es, Senioren sicher durch das Internet zu führen, egal, welche Technik sie dazu verwenden. Das Internet ist ein wichtiges Medium für die Teilnahme am öffentlichen Leben, gerade dann, wenn zum Beispiel die Mobilität eingeschränkt ist. Daher sieht es der

Seniorenbeirat als seine Aufgabe älteren Menschen auf die Möglichkeiten, die das Netz für eine bessere Lebensqualität bietet, hinzuweisen. Sie lesen und hören viel von den virtuellen Gefahren, denen sie begegnen können. Die Kurse sollen die älteren Damen und Herren vor Fehlern und Fallen, die im Netz lauern, schützen. Die Grundlagen werden dabei, wie schon in den vorangegangenen Lehrgängen, von dem Grimmener Udo Nowacki vermittelt.

Da die Teilnehmer in der Regel mit unterschiedlichen Voraussetzungen in den Kurs starten, werden zu Beginn erst einmal die vielen englischen Wörter erklärt, die zum Alltag am Computer gehören. Z.B. „Hardware“, „Laptop“, „Reset“ oder „Download“. Bei den theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden wird Udo Nowacki von Schülerinnen und Schülern der Regionalschule „Robert Koch“ unterstützt. Im Rahmen ihres Informatikunterrichts stehen sie den Senioren mit Rat und Tat zur Seite, wenn es am Computer mal nicht weitergeht. So lernen Schüler und Senioren gemeinsam bei diesem generationsübergreifenden Kurs.

Kurs 2019 Wie Udo Nowacki sagt, ist das eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Die Voraussetzungen im Computerkabinett der „Robert-Koch-Schule“ seien einfach perfekt. Den Dozenten und Kursteilnehmern stehen dort 15 Computerarbeitsplätze, ein Lehrer PC sowie ein Beamer mit Leinwand zur Verfügung. „Mehr geht nicht“, so der Grimmener.In den 12 Lektionen lernen die Kursteilnehmer neben dem Aufbau des Computers u.a. wie Briefe geschrieben werden und Büroprogramme funktionieren. Wie der sichere Zutritt zum Internet erfolgt, Speicherordner angelegt und Bestellungen aufgegeben werden oder wie man mit den Liebsten in aller Welt „skypen“ kann. Natürlich gibt es auch umfangreiche Erläuterungen zum Empfangen und Schreiben von E-Mails.

Die Lektionen finden immer dienstags in der Zeit von 14.00 – 16.00 Uhr in der Regionalschule „Robert Koch“ in Grimmen statt. Der zweite Lehrgang beginnt übrigens am 11. August. Der insgesamt 48-stündige Kurs, wird übrigens vom Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung gefördert.

  1. Lehrgang 03.03.2020 – 09.06.2020 (12 Lektionen a 2 Unterrichtsstunden)
  2. Lehrgang 11.08.2020 – 27.10.2020 (12 Lektionen a 2 Unterrichtsstunden)

Computerkabinett Regionalschule „Robert Koch“, Straße der Befreiung 73. Anmeldungen können über den Seniorenbeirat der Stadt Grimmen erfolgen:

Straße der Befreiung 54
18 507 Grimmen
Tel.: 038326 / 40 78 10
E-Mail: seniorenbeirat@grimmen.de

Die Anmeldung kann immer dienstags und donnerstags von 10.00 bis 16.00 Uhr über den Seniorenbeirat der Stadt Grimmen in der Straße der Befreiung 54 oder telefonisch erfolgen. Für die online Anmeldung nutzen Sie bitte die Mail-Adresse.

Einzelheiten zum Computerkurs „DIE DIGITALE WELT - Senioren sicher ans Netz und an den Computer“

2020-02-06 14h33 News - Einweihung Schulgebäude

 Grundschule "Dr. Th. Neubauer" - Erweiterungsbau - 2020

Anbau an der Grundschule „Dr. Th. Neubauer“ wird offiziell eingeweiht

Was lange währt wird endlich gut. Nach zwei Jahren Bauzeit wird der Erweiterungsbau an der Neubauer Grundschule nun auch offiziell eingeweiht. Unterrichtet wird dort bereits seit Dezember 2019.

Die Grundsteinlegung für den modernen, über 350 Quadratmeter großen Schultrakt erfolgte am 29. Januar 2018. Volle Auftragsbücher der Baufirmen und Lieferschwierigkeiten haben die Fertigstellung immer wieder verzögert. Dann wurden auch noch Qualitätsmängel festgestellt, die es zu beseitigen galt.

In der Vergangenheit hatte die Grundschule immer wieder mit massiven Platzprobleme zu kämpfen. Die gehören nun der Vergangenheit an. Den Mädchen und Jungen stehen jetzt sechs zusätzliche Unterrichtsräume zur Verfügung. In dem Zweigeschosser befinden sich zudem Lehrmittel- und Sanitärräume.

„Mit dem Erweiterungsbau können wir zukünftig bis zu 210 Schüler der Klassenstufen eins bis vier unterrichten. Außerdem haben wir mit dem erweiterten Raumangebot noch bessere Möglichkeiten, die Hausaufgaben vor Ort zu erledigen und Arbeitsgemeinschaften zu etablieren“, freut sich Schulleiterin Birgit Mietzner.

Die Gesamtkosten für das Projekt haben sich auf über eine Million Euro summiert. Neben Fördermitteln der EU und dem Land MV investierte die Stadt Grimmen etwa 200.000 Euro in den Erweiterungsbau.

Die offizielle Einweihung der neuen Unterrichtsräume findet am 07. Februar 2020 um 10.00 Uhr in der Grundschule „Dr. Th. Neubauer“, zum Rodelberg 2 statt.

2020-02-06 14h27 News - Feuerwehr im Dauereinsatz

FFw Grimmen - Jahrgangsbild 2019

Zahlreiche Einsätze aber immer öfter Fehlalarm

2019 war für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimmen wieder ein Jahr voller Herausforderungen und zahlreicher Einsätze. Insgesamt mussten sie 134 Mal in die Stiefel springen und haben dabei 16 Menschenleben gerettet oder aus lebensbedrohlichen Situationen befreit. Diese Bilanz zog Wehrleiter Olaf Clasen auf der Jahreshauptversammlung der FFW Grimmen. Zu der waren 73 Jugendliche, Frauen und Männer in den bis auf den letzten Platz besetzten Schulungsraum gekommen.

Aktuell zählt die Grimmener Wehr 85 Mitglieder. Davon sind 45 im aktiven Feuerwehrdienst. Die Bilanz der ehrenamtlichen Retter beeindruckte Bürgermeister und Stadtvertreter gleichermaßen. Sie zollten den Floriansjüngern Respekt und Dank für ihre unermüdliche Einsatzbereitschaft. „Ihr seit aus dem Bild der Stadt nicht mehr wegzudenken“, so Bürgermeister Benno Rüster.

69 Brände hat die Freiwillige Feuerwehr 2019 bekämpft. Darunter waren 4 Großbrände. U.a. stand ein nagelneues Wohnhaus in Flammen. Bei einem anderen Einsatz galt es, nach einem Blitzeinschlag einen Dachstuhl zu löschen und in Duvendick half die Grimmener Wehr, dass Feuer auf dem Hof einer Autovermietung unter Kontrolle zu bringen. In den Einsatzprotokollen finden sich aber auch unzählige technische Hilfeleistungen (Verkehrsunfälle, Baumfällarbeiten) und Einsätze in der Gefahrenabwehr. Allerdings musste die Feuerwehr auch zu 49 Fehlalarmen ausrücken. Das waren so viele wie nie zuvor. Meist werden die durch defekte in den Brandmeldeanlagen ausgelöst. Böswillig wurde der Alarm nur einmal ausgelöst.

Als besonders lobenswert hob Wehrleiter Clasen die Arbeit der Jugendfeuerwehr hervor, die 2019 den Kreismeistertitel beim Feuerwehrausscheid gewann.

2020-01-28 10h40 News - Trauen in Grimmen

Immer mehr trauen sich in Grimmen zur Trauung in den Wasserturm

2019 war für die Standesbeamten der Stadt Grimmen ein gutes Jahr. 38 Brautpaare gaben sich in der Trebelstadt das Jawort.

Wer in Grimmen heiratet hat die Qual der Wahl. Eheschließungen können an zwei unterschiedlichen Standorten vorgenommen werden - im historischen Rathaussaal und im denkmalgeschützten Wasserturm.

Wasserturm mit Trauraum Letzterer bietet ein einmaliges Ambiente: Die Vermählung in luftiger Höhe (ca. 25 Meter) und in einem Backsteinbau von etwa 8 Metern Durchmesser.

Dafür muss die Hochzeitsgesellschaft allerdings gut bei Puste sein, denn der runde Trauraum befindet sich in der 4.Etage. Aber der Blick über die Dächer der Stadt entschädigt für so einiges. Knapp 20 Gäste finden dort oben Platz. Im vergangenen Jahr feierten dort 14 Paare ihre standesamtliche Vermählung.

Der Wasserturm wurde 1933 erbaut und 2002 umfassend saniert. Er ist über 32 Meter hoch und diente der Stadt fast vier Jahrzehnte als Wasserspeicher.

Rathaus mit Trauraum Der Rathaussaal ist der größere Trauraum in Grimmen. Dort wurde im vergangenen Jahr auch die „gästereichste“ Eheschließung vollzogen. 45 Verwandte und Freunde waren dabei, als sich ein junges Paar ewige Treue schwor.

Von den 38 Brautpaaren, die sich im vergangenen Jahr in Grimmen das Jawort gaben, kamen übrigens nur 24 direkt aus der Stadt. Die weitesten Anreisen hatte frisch Vermählte aus Hamburg, Berlin oder Niedersachsen.

In Grimmen werden die Trauungen von einer erfahrenen Standesbeamtin und zwei jungen Männern vorgenommen. Die beiden Mitarbeiter des Rathauses haben dafür extra eine Zusatzausbildung absolviert und sind seit August 2013 ordentlich bestellte Standesbeamte der Stadt. Abwechselnd kümmern sich die drei um die Aufgaben im Standesamt und nehmen natürlich auch Eheschließungen vor. Die sind in Grimmen flexible planbar und nach Vereinbarung auch am Sonnabend möglich.Individuelle Wünsche der Brautpaare, wie die Pflege unterschiedlichster Hochzeitsbräuche, werden dabei immer berücksichtigt.

Für 2020 sind bereits 16 Vermählungen geplant. Heiratswillige können Wunschtermine auch schon vor dem Aufgebot im Grimmener Standesamt reservieren.

2020-01-02 17h17 News - Stadtverwaltung wieder am Netz

Stadtwappen

Telefonanlage der Stadtverwaltung wieder online

Nach nunmehr 13 Tagen ist es letztlich gelungen, mit den richtigen Einstellungen in den verschiedenen Netzwerkkomponenten die Telefonanlage der Stadtverwaltung Grimmens wieder online zu bekommen. Die Tests waren erfolgreich. Alle Mitarbeiter sind ab sofort wieder unter den bekannten Rufnummern erreichbar. Damit hat der erste Arbeitstag im neuen Jahr einen glücklichen Ausgang genommen.

[1] [2]

Weiterblättern...