Skip to main content
search

Kultur und Freizeit

Auch wenn Grimmen eine vergleichsweise kleine Stadt ist, sie hat viel zu bieten. In gut 100 Vereinen kann man sich kulturell, sportlich oder kreativ betätigen. Und welche Stadt kann schon auf ein Kulturhaus verweisen, das 1000 Gästen Platz bietet. Wer im Veranstaltungskalender unserer Kommune blättert, wird schnell fündig und in der Woche oder an den Wochenenden keine Langeweile verspüren.

Sehenswürdigkeiten in der Stadt Grimmen

Eine Stadt, die über 736 Jahre alt ist, verfügt über zahlreiche geschichtsträchtige Orte. Besonders, wenn sie auf eine so wechselvolle Historie verweisen kann wie Grimmen. Die zweite nennenswerte Besiedlungswelle wurde hier bereits um 1250 registriert. Bauern, Handwerker und Händler aus Nieder­sachsen, Westfalen und vom Niederrhein gründeten an der Trebel eine Ortschaft. Die slawische Bezeichnung „Grim“ wird für das Gebiet, dass von sumpfigen Wiesen und Wasser um­geben ist, übernommen.

Grimmen entwickelte sich innerhalb einiger Jahrzehnte zu einer deutschen Siedlung städtischen Charakters im Fürsten­tum Rügen. Die älteste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1267. Die Aufzeichnungen des Grimmener Stadtvogtes Bertold aus dem Jahre 1287 bestätigen, dass Grimmen spätestens zu dieser Zeit das Lübische Stadtrecht hat. 1304 wird die „terra Grimmis“ erwähnt, 1305 Grimmen wörtlich als Stadt bezeichnet und 1306 ein Rat mit Stadtsiegel aufgeführt. Die älteste Stadtordnung ist die „Bursprake Tho Grimmen“, die vermutlich 1340 in niederdeutscher Sprache verfasst wurde.

Zu den imposanten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die Marienkirche, das Rathaus, die drei Stadttore und der Wasser­turm. In Grimmen können Sie „Wege zur Backsteingotik“ erkunden.

Mehr aus dem Bereich Kultur und Freizeit

Grimmen – eine Kunst- und Kulturstadt

Es ist kein Geheimnis, dass Grimmen den Ruf einer kleinen, feinen und vor allen Dingen sauberen Stadt genießt. In dem 734 Jahre alten Ort gibt es eine funktionierende Infrastruktur, einen gut aufgestellten Mittelstand, ausgewogene Kulturangebote und seit einigen Jahren immer mehr Kunst­objekte. Gleich hinter dem Greifswalder Tor werden Einheimische und Besucher vom letzten Straßenfeger der Stadt – der Bronzestatue „Otto Pingel“ begrüßt. An der Trebel lächelt „Waschfrau Hermine“ zufrieden in Richtung Stadtzentrum und am Heimatmuseum erinnert ein Bronzerelief an den Einzug napoleonischer Truppen. Insgesamt gibt es in Grimmen knapp 20 Kunstobjekte aus Bronze, Holz und Keramik.

Aktuelle Veranstaltungen

März 2024
April 2024
Mai 2024
Keine Veranstaltung gefunden

Kulturhaus

Erleben Sie ein vielfältiges und breitsgefächertes Kultur­angebot im Kulturhaus, dem „Treffpunkt Europas“.

Zum Kulturhaus

Heimatmuseum

Sammlungen und Aus­­­stellungen „Im Mühlentor“ – Besuchen Sie unser im Grimmener Heimatmuseum.

Zum Heimatmuseum

Tierpark

Besuchen Sie unseren 2,6 Hektar großen Heimattierpark mit Spielplatz und mehr als 200 Tieren.

Zum Tierpark

Wasserturm

Sehenswürdigkeit, Stadt­info, Ausstellungs­raum, Standes­amt und Aus­sicht­punkt – alles in einem Turm.

Zum Wasserturm

Naturbad

Unser Natur-Schwimm­­bad mit Außenanlage bietet Bade­­vergnügen für die ganze Familie.

Zum Schwimmbad

Bürgerservice

Bürger­service wird bei uns groß geschrieben. In unserem Rathaus stoßen Sie immer auf offene Türen und Ohren.

Zum Bürger­service

Stadt

Grimmen ist eine lebens- und liebenswerte Kleinstadt mit 9.751 Einwohnern (per 31.07.2023) im Zentrum Vorpommerns.

Zur Stadt Grimmen

Wirtschaft und Bauen

Die Stadt Grimmen liegt im Herzen dieser landschaftlich abwechslungs­reichen und einmalig schönen Region.

Wirtschaft und Bauen

Leben und Wohnen

Grimmen ist eine Stadt mit vielen Sehens­würdig­keiten. Hier lässt es sich auch hervor­ragend leben und wohnen.

Leben und Wohnen